Zeitpunkt der Entwurmung:

Wann soll man gegen was und womit entwurmen?

Der strategisch überlegte zeitliche Einsatz der verschiedenen Präparate ist wichtig, da die Präparate wegen der jahreszeitlich abhängigen Entwicklungszyklen der verschiedenen Erreger unterschiedlich wirken. Generell nimmt die Verwurmung im Sommer besonders zu, da die Larven sich hier am besten entwickeln können.


Zahl der ansteckungsfähigen Larven (Palisadenwürmer) im Gras einer Weide ohne Entwurmung der Pferde. Deutlich sichtbar ist der massive Anstieg der Verwurmung im Sommer.

Als sehr Effektiv hat sich folgendes Vorgehen bewährt:

    April/Mai:

    behandeln gegen Rundwürmer (Ivermectin/Moxidectin oder Pyrantel)

    Juni/Juli:

    behandeln gegen Rundwürmer + Bandwürmer (Ivermectin/Moxidectin oder Pyrantel jeweils mit Praziquantel)

    August/September:

    behandeln gegen Rundwürmer (Ivermectin/Moxidectin oder Pyrantel)

    Oktober/November:

    behandeln gegen Rundwürmer + Bandwürmer + Magendasseln (Ivermectin/Moxidectin mit Praziquantel)

    Eventuell kann im Januar eine weitere Entwurmung sinnvoll sein (Ivermectin/Moxidectin).


    Fohlen und junge Pferde müssen wesentlich häufiger entwurmt werden:

    • Erste Behandlung: 1 - 3 Wochen nach der Geburt
    • Bis Ende erster Weidesommer: alle 2 - 8 Wochen
    • Bis Ende zweites Lebensjahr: alle 6 - 8 Wochen
    • Bis Ende drittes Lebensjahr: alle 8 Wochen
    • Danach: wie erwachsene Pferde

Achtung: Abweichungen nach oben und unten je nach Hygiene möglich. Fragen Sie Ihren Tierarzt!

Mutterstuten sollten aufgrund der Zwergfadenwürmer, die sich im Euter befinden und mit der Milch übertragen werden (galaktogen), nicht im letzten Monat vor der Geburt entwurmt werden, da es dadurch zu einer erhöhten Ausscheidung kommt. Empfehlenswert ist daher bis zu 6 Wochen vor der Geburt eine Entwurmung vorzunehmen und auf alle Fälle sofort nach der Geburt.

Wegen der Markennamen fragen Sie Ihren Tierarzt. Die verscheidenen Pharamhersteller vermarkten die jeweiligen Präparate unter unterschiedlichen Namen.


Mehr zu diesem Thema auf EquiVetInfo

Keine Kommentare: